Waldbestattung

24-Stunden-Telefon: 0 22 53 / 79 26

Waldbestattung

Für viele Menschen ist es ein tröstlicher Gedanke, im Schatten eines Baumes die letzte Ruhestätte zu finden. Sie suchen sich bereits zu Lebzeiten eine Eiche, eine Buche oder eine Linde in einem FriedWald aus. Bei kostenlosen Waldführungen mit einem Förster können Interessenten die Naturbestattung völlig unverbindlich kennen lernen. Auf Wunsch finden Menschen dann in einem individuellen Beratungsgespräch den Baum im FriedWald, der ihrem Charakter oder der Biographie eines Verstorbenen am ehesten entspricht.

Bestattung im FriedWald

FriedWald® ist eine alternative Bestattungsform. Die Asche Verstorbener wird in einer biologisch abbaubaren Urne an den Wurzeln eines Baumes beigesetzt, der in einem als FriedWald ausgewiesenen Wald steht. Ein FriedWald ist ein naturbelassenes Waldgebiet, dessen Fortbestand durch ein auf 99 Jahre angelegtes, waldschonendes Bestattungskonzept gesichert ist.

Im FriedWald sind die Gräber schlicht und einfach, ein Namensschild am Baum macht auf die Grabstätte aufmerksam. Die Grabpflege übernimmt die Natur.

Eine Deutschlandkarte mit allen Wäldern, eine Übersicht der Beisetzungsmöglichkeiten, eine Liste der Preise sowie Waldführungstermine für jeden FriedWald finden Sie auf der Firmenwebseite der FriedWald GmbH unter www.friedwald.de.

Foto: FriedWald/Thomas Gasparini